Gewerbegebiete

Das Internet ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Für eine ländliche Gemeinde wie Elsendorf stellen sich hier jedoch große Herausforderungen, da eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet anders als in den Städten bisher nicht umgesetzt wurde.

DSL-Bandbreiten im Gemeindegebiet, Stand 2014
>> Karte vergrößern

Breitband-Elsendorf-Ist-kleinDerzeit ist schnelles Internet nur in einzelnen Gemeinde­teilen verfügbar. In Zusammen­arbeit mit dem Bayerischen Breit­band­zentrum wird der Breitband­ausbau in Elsendorf voran­getrieben. Dazu hat ein Planungs­büro ein Ausbau­konzept erstellt, in dem der Hauptanteil der Gemeinde flächen­deckend mit mindestens 25 MBit versorgt wird. 

 

DSL-Erschliessung mit Outdoor-DSLAMs
>> Karte vergrößern

Breitband-Elsendorf-Soll-klein

Für das schnelle Internet sind im Gemeinde­bereich Elsen­dorf ca. 31 km Glas­faser­kabel zu verlegen und 13 vorhandene Kabel­verzweiger­kästen mit einem Outdoor - DSLAM zu über­bauen. Damit wird die Länge der Kupfer­leitung zu den einzelnen Haushalten entscheidend reduziert und es werden Bandbreiten bis zu 50 MBit ermöglicht. Mit dem Ausbau­konzept werden 96% aller noch nicht erschlossenen Haushalte hochbitratig (25-50 MBit) und in Summe 97% aller Haushalte mit mindestens 16 MBit versorgt.

Die Kosten pro Anschluss und Haushalt werden bei ca. 1300 EUR liegen, durch das Förderprogramm wird die Gemeinde einen Kostenanteil von ca. 390 EUR pro Haushalt tragen.

Im Herbst 2014 wurde dieses Ausbaukonzept in einem Bieter­wettbewerb ausgeschrieben. Nachdem von November 2014 bis zum Sommer 2015 das Leer­rohr­netz für die Glas­faser­kabel vorbereitet wurde, erfolgt ab März 2016 die Umsetzung des Internet-Ausbaus durch die Deutsche Telekom. Neben der Verlegung der Glas­faser­kabel sind auch Tief­bau­arbeiten, die Aus­stattung mit Netz­verteilern sowie die Herstellung von Haus­anschlüssen vor­gesehen. Mit der Inbetrieb­nahme des neuen leistungs­starken Netzes im Februar 2017 wird der Breit­band­ausbau abgeschlossen sein.

Im Rahmen des geförderten Ausbaus erfolgt derzeit die Erschlie­ßung von Grund­stücken kosten­frei. Alle interessierten Eigen­tümer in  den Ausbau­gebieten für Glas­faser (Elsen­dorf Gewerbe­gebiete, Horneck, Gaden, Landers­dorf, Wein­garten, Wolfs­hausen, Freuden­thal, Randl­kofen) können eine Nutzungs­vereinbarung für licht­wellen­leiter­basierte Grund­stücks- und Gebäude­netze (NVGG) ausfüllen. Die Hinter­legung einer unter­zeichneten NVGG bei der Telekom ist Voraus­setzung dafür, dass ein Grund­stück ans Glas­faser­netz angeschlossen werden kann.

>> Vordruck: NVGG

>> Vordruck: Auftrag zur Herstellung eines Tele­kommunikations­netzes an die Telekom Deutschland GmbH (Anlage zur NVGG)

>> Vortrag der Telekom zum Breit­band­ausbau in der Gemeinde Elsen­dorf