Ausflugsziele-Slider


  • Schloß Ratzenhofen

    Die Feste Ratzenhofen wurde im 18. Jh. zum Schloß in seiner
    heutigen Form umgebaut. Ein gemütlicher Biergarten
    mit Musik, Spielplatz und gelegentlichen Schloßführungen
    lädt zum Verweilen ein.

    www.ratzenhofen.de
     

  • Kapelle St. Anton bei Ratzenhofen

    Die kleine Barockanlage aus dem Jahr 1715
    liegt auf einer Anhöhe östlich von Ratzenhofen.
    Hier finden kirchliche Trauungen statt und jährlich
    am Pfingstmontag eine traditionelle Kriegergedächtnisfeier
    der Krieger-Vereine der Hallertau.



  • Wallfahrtskirche Maria Brünnl in Appersdorf

    Von Appersdorf führt ein steiler Kreuzweg hinauf
    zur 1788 erbauten barocken Wallfahrtskirche "Maria Brünnl".
    Jedes Jahr am ersten Sonntag im Juli
    wird das Brünnlfest mit Wallfahrerempfang gefeiert.


  • Mariahilfkapelle im Dürnbucher Forst

    Eine idyllische Waldstraße durch den Dürnbucher Forst
    verbindet Elsendorf mit Münchsmünster.
    Die an dieser Straße gelegene Waldkapelle "Mariahilf" sowie
    ein kleiner Picknickplatz gehören zwar nicht mehr
    zum Elsendorfer Gemeindegebiet, sind aber ein beliebtes
    Ausflugsziel und von Elsendorf aus zu Fuß erreichbar.


  • "Hopfenhimmel" bei Landersdorf

    Am Ortsrand von Landersdorf lohnt die
    Aussichtsplattform "Hopfenhimmel" einen Besuch.
    Von oben bietet sich ein weiter Ausblick
    über die Hopfengärten. Wissenswertes rund um
    den Hopfen wird auf mehreren
    Informationstafeln dargestellt.

    www.hopfenhimmel.de
     

  • Brauerei Horneck

    In der 1881 errichteten Brauerei wird in
    Familientradition seit vier Generationen Bier gebraut,
    und zwar aus selbstproduzierten Rohstoffen wie dem
    Hallertauer Hopfen und Braugerste.
    Auch das Wasser dafür kommt aus eigenen Brunnen
    und wird als Mineralwasser „Abenstaler Quelle“ abgefüllt.

    www.brauerei-horneck.de
     

  • Abenstal

    In weiten Mäandern fließt die Abens durch ein
    breites Tal mit einer attraktiven Auenlandschaft.
    Blütenreiche Wiesen, feuchte Röhrrichtzonen und
    einzelne Gehölzgruppen wechseln einander ab
    und laden ein zum Spazierengehen, Radfahren
    oder zur Vogelbeobachtung.


  • Alte Eiche bei Randlkofen

    Die alte Eiche bei Randlkofen gehört zu den
    größten Bäumen im Raum Mainburg.
    Ihr Alter wird auf über 500 Jahre geschätzt.
    Nicht weit davon entfernt führt eine schöne
    Allee von Randlkofen nach Mitterstetten.



  • Rehmoostal bei Elsendorf

    Von der B 301 bei Elsendorf
    zieht sich ein kleines Bachtal
    in den Dürnbucher Forst hinein.
    Zwischen artenreichen Wiesen und
    schattigem Wald lädt ein beliebter Weg
    zum Spazierengehen und Joggen oder
    im Winter auch zum Skilanglauf ein.


  • Appersdorfer Diensthaus im Dürnbucher Forst

    In den vergangenen Jahrhunderten hielten die Wittelsbacher
    von Appersdorf aus große Jagden im Dürnbucher Forst ab.
    Das Appersdorfer Diensthaus wurde um 1825 als
    Forsthaus errichtet. Es befindet sich nordwestlich des
    Gemeindegebiets mitten im Dürnbucher Forst und ist
    zusammen mit dem nahe gelegenen Hohen Kaltbrunnen
    sowie einem kleinen Fischteich einen Ausflug wert.


  • Ländliche Hallertau

    Viele kleine Feld- und Flurbereinigungswege durchziehen
    das abwechslungsreiche Hügelland zwischen Horneck,
    Allakofen, Wolfshausen und Margarethenthann.
    Weitab vom Trubel und der Hektik unserer modernen Zeit
    lassen sich hier zu Fuß oder per Fahrrad
    weite Ausblicke, idyllische Bachtäler und stille Wälder genießen.


  • Kirchlein, Kapellen und Wegkreuze

    Neben der reizvollen Landschaft bietet der östliche Teil
    des Elsendorfer Gemeindegebiets auch kulturgeschichtlich
    interessante Baudenkmäler, wie z.B. die katholische Kirche
    St. Xystus in Allakofen oder die Kapelle St. Nikolaus
    in Wolfshausen.
    Entlang der Straßen und Wege wartet eine Vielzahl
    an Wegkreuzen darauf, entdeckt zu werden.